I-Wurf ex canis lupus

Wurfdatum: 06.05.2015 Rüden 3 (1sm+2blond)  /  Hündinnen 6 (5sm+1blond)

Lasko vom Hause Luka, sm,


BH,AD, IPO 3,

Ausstellungsbewertung:

 

Enie ex canis lupus, sm

 

Ausbildungskennzeichen: BH / IPO3 /

Gesundheit: HD-A1 / AU-ohne Befund

Ausstellung: sehr gut

Die 7. Woche

Die 7. Woche ist vorbei. So langsam kommen erste Gedanken an den Abschied. Es ist nicht mehr lange hin und die Welpen werden die Wolfshöhle verlassen und zu ihrem neuen Rudel ziehen. Aber nun steht uns erstmal ein tolles Besuchswochenende bevor. Papa Lasko und seine Zweibeiner werden uns besuchen und wir freuen uns schon sehr darauf. Einige Welpenkäufer wollen ebenfalls den "Papa" ihres Welpen kennenlernen. Eine kleine sportliche Hündin erwartet am kommenden Wochenende noch Besuch. Ansonsten haben wir für alle Räuber bereits eine nette Familie gefunden. Hier sind ein paar Einzelaufnahmen und nun habe ich keine Zeit mehr für die Hompage, denn wir machen mit den Welpen heute eine Autofahrt.......das wird sehr laut werden

Die 6. Woche

In dieser Woche haben sich die Welpen rasant entwickelt. Das komplette Grundstück von über 2000qm haben sie nun bereits erkundet. Nichts ist mehr sicher. Sie sind sehr schnell geworden. Das Weglaufen ist fast unmöglich. Ruckzuck hängen sie mit ihren Milchzähnen in den Hosenbeinen und haben Spaß. Die Hühner werden angebellt und auch vor unserem Hahn hat niemand mehr Angst. Der komplette Wurf zeigt sich sehr temperamentvoll und sie spielen sehr schön. Enie hat nach wie vor alles gut im Griff und lässt ihrer Familie sehr viele Freiheiten. Alle Welpeninteressenten haben uns nun schon besucht. Besuch ist für die kleinen sehr wichtig, denn sie sollen ja auch möglichst viele Menschen kennenlernen.

Einzelaufnahmen habe ich leider nicht geschafft. Das Wetter ist zu düster für schöne Bilder und mir fehlte einfach eine zweite Person. Die Welpen bleiben einfach nicht so sitzen wie ich es gern hätte. ;)

Eine kleine schwarzmarkene Hündin sucht noch ein passendes Zuhause.

Die Woche 5 ist auch vorbei....

Die Woche 5 ging eigentlich viel zu schnell vorbei. Die Welpen sind alle fit und nehmen unsere Zeit komplett in Anspruch. Es macht soviel Spaß mit der Meute zu spielen so das manche Hausarbeit einfach liegen bleibt. Die zweite Wurfabnahme hat stattgefunden und es ist alles gut gelaufen.

Die Kleinen werden immer frecher und Enie muss manchmal erzieherisch eingreifen. Aber dazu ist eine Mutter ja auch da. Wir haben den Welpenauslauf auch schon verlassen und haben die Hühner und Enten besucht. Die haben ganz schön dumm geguckt ....  die Hühner ;)

Die Woche 4

Man fragt sich wirklich wo hier die Zeit bleibt. Die ersten 4 Lebenswochen unsere Bande ist vergangen. Die Welpen fressen nun selbstständig ihr Futter und sie reagieren wenn wir sie rufen. Dann kommen alle schnell gerannt, denn niemand will hier eine Mahlzeit oder Streicheleinheiten verpassen. Den Nachtisch gibt es immer noch bei Enie. Allerdings liegt sie immer weniger sondern bleibt einfach stehen. Und schon stellen sich die Zwerge auf die Hinterbeine um an die Zitzen der Mutter zu gelangen. Nun haben sie auch entdeckt das die Welt doch etwas größer ist und verlassen selbständig die sichere "Wolfshöhle" um auf die Wiese zu gelangen. Es wird tüchtig am Gras gerupft und die Gänseblümchen werden einfach abgerissen......alles wird genau untersucht. Am Wochenende werden wir den Welpenspielplatz aufbauen. Dann beginnt hier so richtig der Spaß.

Hier sind nun ein paar Bilder für Euch !

Die dritte Woche ist geschafft

Die dritte Lebenswoche ist vergangen. Es sind nun schon richtige kleine Hovawarte. Sie lernen sich untereinander kennen. Man knurrt sich an oder zieht dem Geschwisterchen mal kurz am Ohr. Sie trinken aus kleinen Schälchen und schlappern genüsslich ihre Welpenmilch. Nach 4 Tagen hartem Training haben nun alle 9 verstanden das man die Zunge auch zum schlappern benutzen kann. Enie ist froh um die Unterstützung, denn die kleinen Zähne stoßen nun durch und es ist bestimmt nicht immer angenehm am Gesäuge. Nachdem die ersten kleinen Racker versucht haben den Wurfraum selbständig zu verlassen (hat natürlich nicht funktioniert)....haben wir heute die Absperrung nach draußen mal geöffnet. Der erste Mutige war ein blonder Rüde der schnurstracks nach draußen lief. Doch Enie versperrte ihm den Weg, nahm ihn in den Fang und schob ihn immer wieder zurück. Sie fand es wohl noch zu früh für einen Ausflug nach draußen. Nach und nach folgten die anderen und waren ganz aufgeregt ...... Aber schaut Euch doch die Bilder selbst an !!!

Die zweite Woche ist vergangen

Die zweite Lebenswoche ist vergangen. Was ist in der Zwischenzeit passiert ? Die Welpen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Die Augen sind nun geöffnet und jeder bekommt nun sein eigenes Gesicht. Einige beginnen auf wackeligen Beinen durch die Wurfkiste zu laufen (wenn man dies so nennen kann). Die Farben entwickeln sich. Man erkennt nun bereits die Markenzeichnung und bei den Blonden entwickelt sich das Pigment. Die rosa Nasen verschwinden so langsam und auch die Ballen der Pfoten färben sich dunkel. Es wird gebellt und man zieht schon mal mit dem noch zahnlosen Gebiss das Geschwisterchen am Ohr. Nach wie vor versorgt Enie ihre Welpen komplett mit Nahrung. Sie macht ihren Job super wie es sich für eine gute Zuchthündin gehört. Aber seht doch selbst wie die Meute sich verändert hat.

Und hier ist noch eine Galerie von der zweiten Lebenswoche

Die erste Woche im Nest

Irgendwie ist die Blondfraktion einfach besser abzulichten. Die Kleinen sind schon sehr flink unterwegs und können sich lautstark präsentieren. Man kann stundelang vor der Kiste sitzen und einfach nur gucken. Alle nehmen prima zu. Das tägliche Wiegen gehört zum Programm. Die Farben entwickeln sich jetzt und die Blonden bekommen so langsam ihr Pigment. Die Aufhellungen sind schon sehr schön zu sehen. Am Wochenende werden sie sicherlich die Augen öffnen. Darauf freuen wir uns schon.

Heute Abend werde ich mal ein Foto von Enie machen.......die Welpen drängeln sich immer so vor die Linse;)

Der erste Tag nach der Geburt

Alle 9 Pelznasen haben die Nacht gut überstanden. Die Gewichte sind prima. Alle Welpen haben ihr Geburtsgewicht gehalten. Einige haben sogar schon zugenommen. Auch Enie geht es prima

und sie erfüllt die Aufgaben einer Hundemutti vorbildlich. Wir freuen uns sehr über unsere kleine Hundefamilie.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Drechsler